09. Juli 2015

Vorstellung des Arbeitgeberservice

Steinberg - Am 03.06.2015 hatten wir bei unserem monatlichen Stammtisch sehr interessanten Besuch. Herr Urs Köhler vom Arbeitgeberservice hat unserem Treffen beigewohnt und seine Arbeit, die Angebote und den Service des Arbeitgeberservice vorgstellt.

 

Viel Spaß beim Lesen! Es lohnt sich!

 

 

 

Der Arbeitgeberservice des Kreises Schleswig-Flensburg

Vorstellung des Arbeitgeberservice für die Homepage des HGV Steinbergkirche

 

 

Mit seinen vielfältigen und umfangreichen Angeboten richtet sich der Arbeitgeberservice des Kreises Schleswig-Flensburg speziell an Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus der Region Schleswig-Flensburg und Sydslesvig. Hier finden Unternehmen aller Branchen nicht nur umfassende Unterstützung bei der Besetzung offener Stellen und offener Ausbildungsplätze, sondern im Zusammenhang mit der Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung auch kompetente Beratung über mögliche Förderinstrumente.

 

Der Arbeitgeberservice ist dezentral an den Sozialzentrumsstandorten Flensburg, Handewitt, Eggebek, Kappeln, Kropp, Schleswig-Umland und Schleswig-Stadt angesiedelt. Dies hat gleich zwei entscheidende Vorteile: Zum einen sind so im gesamten Kreisgebiet kurze Wege gewährleistet, was es den Akquisiteuren ermöglicht, den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern jederzeit direkt vor Ort Beratungen anbieten zu können. Gleichzeitig garantiert diese strukturelle Ausrichtung, dass die Akquisiteure des Arbeitgeberservice nicht nur den hiesigen Arbeitsmarkt genauestens kennen, sondern darüber hinaus auch mit den Besonderheiten des jeweiligen Arbeitsmarkts ihres Sozialzentrumsbezirks bestens vertraut sind, und hier über umfangreiche Netzwerke verfügen.

 

Als Schnittstelle zwischen den Unternehmen, den Arbeitsuchenden und den Sozialzentren ist der Arbeitgeberservice in der Lage, für die Unternehmen schon im Vorfeld passgenaue Bewerberinnen und Bewerber auszuwählen und auch bei Bedarf Praktika zur Arbeitserprobung zu organisieren. Über den Arbeitgeberservice erhalten zudem auch nicht ausreichend qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber bei sonstiger Eignung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gegebenenfalls sogar die Möglichkeit zur Nachqualifizierung.

 

Doch mit erfolgreicher Arbeitsaufnahme hört die Arbeit des Arbeitgeberservice noch längst nicht auf. Der Kreis Schleswig-Flensburg steht für Verantwortung. Daher ist es eine Selbstverständlichkeit, dass nach erfolgter Vermittlung auch eine Nachbetreuung der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Serviceangebot des Arbeitgeberservice gehört.

 

Und was kann der Arbeitgeberservice für Sie tun?

Kontakt

Hotline: 04621 87-778

E-Mail: arbeitgeberservice@schleswig-flensburg.de

Homepage: www.schleswig-flensburg.de/arbeitgeberservice

 

Foto: Herr Köhler, Herr Kretschmar, Herr Schwarz, Herr Schümann, Herr Zillmann (v.l.n.r.)


Download
Präsentation AGS - HGV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.2 KB
Download
Faltblatt Arbeitgeberservice 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.5 KB

Ausblick auf ESF Bundesprogramm für langzeitarbeitslose Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)

 

Gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist am 01. Juli 2015 beim Kreis Schleswig-Flensburg das ESF Bundesprogramm für Langzeitarbeitslose angelaufen. Ergänzend zu den Angeboten des Arbeitgeberservice erhalten hier speziell langzeitarbeitslose Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II), dem sogenannten „Hartz IV“, und bei Einstellung auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber besondere Hilfestellung.

 

Ansprechpartner

Marc Kutzbora

Telefon.: 04608 9720-27

Telefax: 04608 9720-30

E-Mail: marc.kutzbora@schleswig-flensburg.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0